Einfach schoen wieder besser zu sehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontaktlinsen

 

Die Verarbeitung hochwertiger Kunststoffmaterialien und die Entwicklung von leicht durchzuführenden Pflegesystemen ließ die Zahl der Contactlinsenträger in den letzten Jahren kontinuierlich steigen. Konaktlinsen können eine gute Alternative zur Brille sein. Mit Contactlinsen lassen sich Fehlsichtigkeiten, wie z.B. Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie), die Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und die Alterssichtigkeit (Presbyopie) korrigieren. Contactlinsen bieten jederzeit ein ungehindertes, freies Blickfeld und ermöglichen ein sehr gutes räumliches Sehen.

 
Es wird grundsätzlich zwischen weichen und formstabilen Contactlinsen unterschieden. Formstabile Contactlinsen sind trotz ihrer festen Form flexibel. Sie schwimmen auf dem Tränenfilm, sind extrem sauerstoffdurchlässig und ermöglichen somit die Versorgung der Hornhaut mit den erforderlichen Nährstoffen. Daher auch ihre Langzeitverträglichkeit. Im Vergleich zu weichen Contactlinsen ist der Anschaffungspreis relativ hoch.


Weiche Kontaktlinsen sind häufig sehr gut verträglich, da sie sich der Hornhaut optimal anpassen. Ihr Durchmesser liegt zwischen 12 und 16mm. Weiche Contactlinsen sitzen recht fest auf der Augenoberfläche und werden deshalb z.B. von Sportlern bevorzugt. Da die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung des Auges nicht ganz so optimal ist, sollte man weiche Contactlinsen nicht zu lange tragen und regelmäßig austauschen.


Kontaktlinsen sind als Tageslinsen, Zwei-Wochen-Linsen, als Monats-, Halbjahres- und Jahreslinsen erhältlich. Im Modetrend liegen Farb- und Motivlinsen, die der kosmetischen Veränderung dienen und nur kurzzeitig getragen werden sollten. Interessant sind „Multifokale Linsen“ (Mehrstärkenlinsen), mit denen Objekte in unterschiedlichen Entfernungen gesehen werden können. Relativ neu sind Contactlinsen, die nur als Nachtlinsen getragen werden. Vor dem Zubettgehen werden sie in die Augen eingesetzt und korrigieren in der Nacht die Form der Hornhaut. Dadurch soll für ein bis drei Tage ein scharfes Sehen, ganz ohne Sehhilfen, möglich sein.

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.augenlasern-lasik.com dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern. Sprechen Sie mit dem Arzt Ihres Vertrauens. 

 

 

 

 

Was suchen Sie?