Interessante Links

Premiumpartner

News auf Facebook

 

 

 

 

 

 

 

Lasik oder Femtolasik - preiswert Augenlasern in Augenlaserzentren

 

Ob Interessent oder Experte - Deutschlands großes Portal für Augenlaserkorrekturen heißt Sie herzlich willkommen. Unsere Internetpräsenz spricht sowohl Interessierte an, die sich über Augenlasern und Lasik informieren möchten und nach versierten Ansprechpartnern suchen, als auch Augenlaserzentren, Augenkliniken, Augenärzte und Laserhersteller, die sich und ihre Leistungen bzw. ihr Angebot hier vorstellen möchten.

 

 

 

 

Informationen und Anlaufstellen für Augenlaserkorrekturen  

 

Wir haben viele Informationen zum Thema Augenlasern zusammengestellt, die Sie über die Menüleiste schnell abrufen können. Das Auge, Augenkorrekturen durch Lasik und Femto-Lasik, Augenerkrankungen und Möglichkeiten der modernen Chirurgie zur Behandlung verschiedener Augenprobleme werden näher beleuchtet. Wir stellen Augenspezialisten vor und ermöglichen die gezielte Suche nach Postleitzahlen und Städten, damit kompetente Anlaufstellen in der eigenen Region und Stadt leichter gefunden werden. Die Präsentationen der Augenkliniken, Augenlaserzentren und Augenärzte veranschaulichen Lasik-Methoden und tragen zum besseren Verständnis für diese Verfahren bei. Lernen Sie unsere Partner kennen oder werden Sie Partner auf unserem Portal. Wir freuen uns auf Sie.

 

 

 

Das hochkomplexe Sinnesorgan Auge

 

Betrachtet man sich die Augenfunktion und das Zusammenspiel der verschiedensten Faktoren, die für eine scharfe und ungetrübte Sicht erforderlich sind, dann lässt sich das Auge mit einem kleinen Wunderwerk vergleichen, denn hier laufen zahlreiche Prozesse ab. Über die Hornhaut nimmt das Auge Lichtimpulse auf, die durch die Vorderkammer geleitet werden und auf die Iris gelangen. Die Farbigkeit der Iris, die unsere Augenfarbe ausmacht, hat ebenfalls eine intelligente Funktion, denn diese Pigmentierung ist eine wichtige Voraussetzung für den Schutz vor grellem Licht. Durch die Verengung oder Erweiterung der Pupille wird der Lichteinfall optimal reguliert und die Iris vor zu starkem Lichteinfall geschützt. Die Linse, die sich hinter der Pupille befindet, agiert im Zusammenspiel mit Muskeln als Regulator für die Nah- oder Fernsicht und verändert sich entsprechend den Anforderungen an die Brechkraft der Lichtstrahlen.

 

Jetzt kommt zusätzlich die Netzhaut ins Spiel, die man sich wie ein durchsichtiges Gewebe vorstellen kann. Trifft Licht auf die Netzhaut, so werden die unendlich vielen Rezeptoren für das optimale Sehen angeregt, die alle Informationen wie Farben, Bewegung, Dunkelheit, Sehschärfe verarbeiten. Über die Nervenfasern, die sich zum Sehnerv bündeln erfolgt eine Verbindung zur Sehrinde im Gehirn, die wiederum alle Informationen zu plastischen Bildern formt.

 

Beeinträchtigungen an den verschiedenen Bestandteilen des Auges können daher zu unterschiedlichen Sehstörungen und Sehproblemen oder auch Augenerkrankungen führen. Daher ist das frühzeitige Handeln in jedem Fall angeraten, um weitere Schäden zu vermeiden. Die Lasik als Korrekturmöglichkeit für Fehlsichtigkeit konzentriert sich auf die Veränderung der Hornhaut des Auges, damit die natürliche Sehkraft wieder hergestellt werden kann.

 

 

 

 

 

Abgrenzung Lasik / Augenlasern und medizinisch indizierte Augenlaserbehandlungen

 

Augenlasern oder Lasik wird in der fachspezifischen Definition für die operative Korrektur von Fehlsichtigkeit wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus (Hornhautverkrümmung bzw. Stabsichtigkeit) durch Laserverfahren verwendet. Innerhalb der Lasik finden sich wiederum unterschiedliche Methoden, weshalb eine weitere Unterscheidung in die Femto-Lasik erfolgt.

 

 

 

 

 

 

Deutschlands Augenlaserzentren nach Postleitzahlen

 

Augenlaserzentrum suchen

 

 

 

 

 

PLZ 2 PLZ 1 PLZ 0 PLZ 3 PLZ 4 PLZ 5 PLZ 6 PLZ 9 PLZ 8 PLZ 7

 

 

 

 

 

Wenn von Augenlasern allgemein die Rede ist, so können damit aber durchaus auch krankheitsbedingte Augenlaserbehandlungen und Operationen gemeint sein, die für Erkrankungen der Augen wie beispielsweise Grauer Star, Grüner Star oder die altersbedingte Makuladegeneration in Frage kommen. Auf unserem Portal berücksichtigen wir auch diese Augenerkrankungen, denn die Abgrenzung zur Lasik zeigt sich in der Operationsmethodik für die jeweilige gesundheitliche Ausgangssituation verschieden.

 

 

 

 

 

 

Care Vision Augenlasern

 

 

Scharf sehen ohne Brille oder
Kontaktlinsen

 

 

 

 

 

 

hier erfahren Sie mehr

 

 

 

 

 

 

 

Die Lasik im Fokus für ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen

 

Seit vielen Jahrzehnten kommen Augenlaser-Operationen zur Korrektur von Fehlsichtigkeit zum Einsatz. Das Interesse daran steigt. Die vielfach erprobten Methoden werden von kompetenten Spezialisten durchgeführt. In der Praxis finden sich unterschiedliche Verfahren der Augenlaser-Korrekturen, die sich in Oberflächen-Verfahren und Tiefe Verfahren unterscheiden.

 

Neben den Chancen, in der Zukunft auf Brille und Kontaktlinsen verzichten zu können, stehen wie bei jedem chirurgischen Eingriff auch Risiken dem Augenlasern gegenüber, über die Experten ausführlich aufklären. Zudem sind der Lasik auch Grenzen gesetzt. Die individuellen Voraussetzungen entscheiden über die Möglichkeiten.

 

Die Kosten für das Augenlasern werden bis dato noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, da die Lasik als ästhetische und nicht medizinisch notwendige Operation angesehen wird. Erfahren Sie mehr über die Augenlaser-Verfahren, Ablauf, Voraussetzungen, Grenzen, Risiken, Kosten und lernen Sie Spezialisten kennen, die sich in diesem Bereich bestens auskennen.

 

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.augenlasern-lasik.com dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern. Sprechen Sie mit dem Arzt Ihres Vertrauens.