Glaskörperblutung

 

 

Hierunter wird eine Einblutung in den Glaskörper des Auges verstanden. Die Blutung ist hierbei immer die Folge einer Einwirkung oder einer Erkrankung. Deshalb ist sie als Symptom zu verstehen.

 

Häufig tritt die Glaskörperblutung nach einer Gewalteinwirkung auf das Auge auf. Hierbei werden Strukturen des Glaskörpers verletzt. Der Körper versucht durch die Blutung die Verletzung zu beheben. Das Blut fließt dann dabei in den Glaskörper ein.

 

Eine weitere Ursache kann die Glaskörperabhebung sein. Hierunter wird die Ablösung des Körpers von der Netzhaut verstanden. Die Ablösung kann durch den natürlichen Alterungsprozess entstehen. Aber auch Verletzungen führen schließlich zur Glaskörperabhebung.

 

Die Glaskörperblutung kann darüber hinaus die Folge einer diabetischen Retinopathie sein. Hierbei kommt es aufgrund einer Diabetes zu einer Schädigung der kleinen Blutgefäße.

 

Im Alter tritt die Blutung oftmals in Folge einer Degeneration der Makula auf. Auch Subarachnoidalblutungen können für die Glaskörperblutung verantwortlich sein.

 

Insgesamt ist die Blutung somit als Symptom oder Begleiterscheinung zu werten. Die Behandlung verfolgt deshalb das Ziel, die zugrunde liegende Ursache zu behandeln.

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.augenlasern-lasik.com dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt  zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern.

 

 

 

Was suchen Sie?