Enophthalmus

 

 

Der Enophthalmus ist ein Symptom für viele Erkrankungen. Das Symptom besteht aus einem Zurücksinken des Augapfels in die Orbita (Augenhöhle).

 

Zu beobachten ist das Symptom häufig bei Magersuchtpatienten. Durch den Fettabbau wird auch das Fett hinter den Augen abgebaut, so dass es nach hinten verlagert wird. Des Weiteren tritt das Symptom auch bei starkem Flüssigkeits- und Blutverlust auf. Muskelkrämpfe können das Krankheitszeichen ebenfalls auslösen. Da hierbei alle Muskeln verkrampfen, ziehen die Augenmuskeln den Augapfel in die Höhle zurück.

 

Für das Anzeichen kommen auch Krankheiten wie die Symphatikusparalyse in Frage. Hierbei kommt es zu einem Ausfall des Orbitalis-Muskels. Da der Muskel das Auge leicht nach vorne drückt, fällt es bei einem Ausfall des Muskels in die Orbita zurück. Auch die Augenmuskellähmung Stilling-Türk-Duane-Syndrom verursacht den Enophthalmus. Daneben sind auch Frakturen (Brüche) der Orbita-Knochen-Strukturen für das Symptom verantwortlich.

 

Die Therapie richtet sich nach der Erkrankung, bei denen der Enophthalmus auftritt.

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.augenlasern-lasik.com dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt  zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern.

 

 

 

Was suchen Sie?