Akne-rosacea-Konjunktivitis

 

 

Diese Form der Konjunktivits tritt im Rahmen einer Rosacea-Erkrankung auf. Bei der Rosacea handelt es sich um eine Hauterkrankung des Gesichts. Ihr Erscheinungsbild ist akneähnlich, und geht in der Regel mit schuppenden Rötungen einher. Gleichzeitig können sich Pusteln und Papeln bilden. Auch Wucherungen der Nase sind für das Krankheitsbild als typisch anzusehen. Diese Erkrankung tritt nur in den seltensten Fällen vor dem 30. Lebensjahr auf.

 

Bei der okkulären Form werden auch die Augen in Mitleidenschaft gezogen. Es kommt zu Bindehautentzündungen. Gleichzeitig treten Entzündungen der Lidränder auf. Das Auge neigt zur Trockenheit. Dies kann in vielen Fällen zur Entzündungen der Hornhaut führen.

 

Die Therapie richtet sich nach der Ursache. Um die Trockenheit der Augen zu beseitigen können Tränenersatzpräparate verabreicht werden. Sind die Auslöser der Rosacea bekannt, dann sollten sie vermieden werden. Gleichzeitig werden gegen die Erkrankung Antibiotika, Cortison und ähnliche Präparate verabreicht. Bei der Beteiligung der Augen ist in jedem Fall der regelmäßig Besuch des Augenarztes notwendig, damit dauerhafte Schädigungen der Augen vermieden werden können.

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.augenlasern-lasik.com dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt  zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern.

 

 

 

Was suchen Sie?