Hyperphorie

 

 

Hierunter wird eine Form der Heterophorie verstanden. Diese ist ein verstecktes Schielen, das durch den Abdecktest erkennbar wird. Latentes Schielen wird durch die Blicklinie unterschieden, von der ein Auge abweicht. Bei der Hyperphorie weicht die Blickrichtung ab, indem ein Auge vom normalen Stand in seiner Höhe nach oben abweicht. Im Gegensatz dazu wird von Hypophorie gesprochen, wenn ein Auge vom Normalstand nach unten abweicht.

 

Die Symptome richten sich im wesentlichen nach der Heterophorie. Doppelbilder, Kopfschmerz, Verschwommensehen, brennende und gerötete Augen, Konzentrationsmangel und Schwindel kennzeichnen auch diese Art des latenten Schielens. 

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.augenlasern-lasik.com dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt  zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern.

 

 

 

Was suchen Sie?