Dakryophlegmone

 

 

Dakryophlegmone sind in der Regel die Folge einer Dakryozystitis (Tränensackentzündung). Breitet sich die Tränensackentzündung aus, dann kann das umliegende Gewebe, wie Lider und Wangen, ebenfalls entzündliche Prozesse aufweisen. Diese Entzündungen werden schließlich als Dakryophlegmone bezeichnet.

 

Die Phlegmone können lebensgefährliche Komplikationen hervorrufen. Häufige Probleme entstehen durch eine Thrombose des Sinus cavernosus. Hierunter wird ein venöser Blutleiter verstanden, der zum Gehirn führt. Dadurch können Hirnnerven betroffen werden, wodurch wiederrum Sensibilitätsstörungen im Gesicht bis hin zu Bewusstseinsstörungen auftreten können.

 

Eine weitere Folge kann durch Bakterien und Pilze entstehen. Diese können auf den gesamten Körper übertragen werden, so dass es zu einer Blutvergiftung kommen kann.

 

Die Therapie richtet sich nach der Ursache, die beseitigt werden muss. Gleichzeitig kommt die Gabe von Antibiotika in Frage.

 

 

 

 

 

 

 

Hinweis:

 

Der Inhalt der Website www.augenlasern-lasik.com dient lediglich der allgemeinen Information interessierter Besucher. Wir möchten darauf hinweisen, dass die angebotenen Informationen und Inhalte keine ärztliche Beratung und Untersuchung ersetzen können und zur Stellung von Diagnosen und Vorgehensweisen nicht geeignet sind. Es ist immer ein Facharzt  zu Rate zu ziehen. Hierzu möchten wir Sie ausdrücklich auffordern.

 

 

 

Was suchen Sie?